Arbeitskampf: Alcedo, wir wollen unseres Geld zurück!

Das Allgemeine Syndikat der FAU Bonn befindet sich zur Zeit in einem gewerkschaftlichen Konflikt mit den Inhabern des Eiscafés Alcedo. Ein Mitglied unseres Syndikats arbeitete im Jahr 2021 fünfeinhalb Monate als Teilzeitkraft bei Alcedo. In diesem Zeitraum bekam sie kein Trinkgeld, ihre Krankheitstage sowie Urlaubstage wurden nicht bezahlt.

Aktion am 14.5 beim Eiscafé Alcedo. Mehr Bilder auf unserem Twitter Account.

Sie bekam keinen vollständigen Lohn für gearbeitete Stunden und das Entgelt für ihren letzten Arbeitsmonat wurde ihr komplett vorenthalten. Abgerundet wurde das Ganze durch sehr kurzfristig geplante Arbeitsschichten, Videoüberwachung, herab würdigende Behandlung und schlecht organisierte Arbeit. Ähnliche Missstände in diesem Zeitraum galten ebenso für das restliche Personal und nichts lässt uns glauben, dass sich die Arbeitsbedingungen in diesem Betrieb verbessert haben sollten. Nach zweimaligem Protest vor dem Geschäft sowie mehrmaliger schriftlicher Aufforderung wurde nun ein Bruchteil des ausstehenden Lohnes bezahlt, auf den Großteil warten wir jedoch weiterhin vergebens. „Alle Ansprüche unseres Mitglieds sind absolut unstrittig und nachweisbar“, erklärt Mika Fitzgerald, Sekretärin beim Allgemeinen Syndikat der FAU Bonn. „Wir werden nicht hinnehmen, dass der Geschäftsführer des Eiscafés in eklatanter Weise grundlegende arbeitsrechtliche Mindeststandards ignoriert“, so die Gewerkschaftssekretärin.

„Einen partiellen Sieg haben wir mit der Teilzahlung errungen, solange aber nicht alle offene Forderungen abgegolten werden, behält sich das Syndikat das Recht vor, weiter öffentliche Proteste und weitere gewerkschaftliche sowie rechtliche Maßnahmen durchzuführen. Wir rufen alle Kund*innen und alle solidarischen Menschen dazu auf, der ehemaligen Mitarbeiterin des Eiscafés Unterstützung, in Form von Konsumboykott, Teilnahme an Protestaktionen, schlechten Internetbewertungen, sowie durch Weiterverbreitung dieses Arbeitsfalls in der Öffentlichkeit, zukommen zu lassen.“

Mika Fitzgerald, Sekretärin beim Allgemeinen Syndikat der FAU Bonn

Ein Angriff auf eine ist ein Angriff au alle! Würdige Arbeitsbedingungen sind nicht verhandelbar!

Bewertungsmöglichkeiten:

[ssba]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.