Über uns

Wir, die Freie Arbeiter*innen Union (FAU) Bonn, sind eine Basisgewerkschaft die bundesweit mit anderen Syndikaten zur FAU zusammengeschlossen ist.

Bei uns gibt keine Führungspersonen oder bezahlte Funktionäre; unsere Strukturen sind transparent und von unten nach oben aufgebaut. Dadurch haben die einzelnen Syndikate, wie die FAU Bonn, die Möglichkeit autonom, schnell und individuell zu handeln. Gleichzeitig sind wir bundesweit sowie international vernetzt und können uns auch über Staatsgrenzen hinweg für einander einsetzen. Wenn nötig, können wir dabei jederzeit auch auf das Wissen und die Erfahrungen der Mitglieder aus anderen Syndikaten zurückgreifen.
Wir begleiten uns gegenseitig nicht nur bei juristischen Streits, sondern tragen die ökonomischen Kämpfe direkt in die Betriebe und auf die Straße, um unsere Lebensbedingungen hier und jetzt zu verbessern. Dabei hat jede Person in der FAU ein Mitbestimmungsrecht und ist dazu angehalten sich aktiv einzubringen. Dadurch sind der Kreativität und dem Einfallsreichtum keine Grenzen gesetzt. Auch über klassische Gewerkschaftsthemen hinaus bietet die FAU Raum für das Engagement jeder und jedes Einzelnen.

Unsere Organisationsform ist nicht neu und hat einen Namen: „Anarchosyndikalismus“ oder „anarchistischer Syndikalismus“. Die Wurzeln reichen ins 19. Jahrhundert, als sich antiautoritäre, selbstorganisierte Gewerkschaften bildeten. Auch heute streben wir auf lange Sicht nach einer herrschaftsfreien Gesellschaft jenseits des Kapitalismus. Und auch wenn es ein weiter Weg ist, kämpfen wir schon jetzt für die Überwindung der bestehenden Eigentums- und Machtverhältnisse, um eine Gesellschaft frei von Sexismus, Rassismus, Klassismus und allen anderen Diskriminierungsformen aufzubauen.

Wenn du dich dafür interessierst oder dich darin schon wiederfindest, kontaktiere uns oder mach direkt mit!

 

[ssba]